Wie Sie Weihnachtsaktionen richtig bewerben – 9 hilfreiche Tipps!

Wie Sie Weihnachtsaktionen richtig bewerben – 9 hilfreiche Tipps!

In unserem Blog Artikel zur optimalen Weihnachtsvorbereitung im Einzelhandel informieren wir bereits, wie Ihnen der perfekte Start in das meist umsatzstärkste saisonale Zeitfenster gelingt. Unter anderem empfehlen wir hierbei mit weihnachtlichen Aktionen für sich zu werben. Aber wie genau sehen solche Aktionen aus? Im Folgenden wollen wir Ihnen einige hilfreiche Tipps und Anregungen mit an die Hand geben, wie Sie diese perfekt gestalten und Ihre Kunden am besten erreichen können!

Tipp #1 – Postieren Sie vor Ihrem Laden eine Aktionsauslage oder einen Wagen

Eine solche Auslage ist perfekt für saisonale Artikel geeignet. Potenzielle Kunden, die diesen passieren, können effektiv angesprochen werden. Handelt es sich hierbei um eine mobile Auslage, so kann diese ohne weitere Probleme nach Ladenschluss wieder zurück ins Geschäft gefahren werden. Nutzen Sie hierbei aufmerksamkeitserregende Dekoelemente!

Tipp #2 – Der klassische Adventskalender

Sie benötigen eine Weihnachtsaktion, die die Vorfreude aufs Weihnachtsshopping nicht nur steigert, sondern Kunden auch dazu motiviert Ihren Laden in der Vorweihnachtszeit mehrmals zu besuchen? Dann planen Sie einen Adventskalender! Bieten Sie jeden Tag neue Aktionen, Rabatte oder Überraschungen an. Sie können eine solche Aktion auch mit einem Gewinnspiel oder einer Gutscheinvergabe verknüpfen – Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Tipp #3 – Das passende Sortiment zur Weihnachtszeit

Nicht immer ist es von Vorteil designierte Ware zur Weihnachtszeit zu bestellen. Vielleicht haben Sie ja bereits Produkte in Ihrem Sortiment, die thematisch zur Weihnachtszeit passen? Überlegen Sie sich anhand der Verkäufe aus vergangenen Weihnachtszeiten, welche Ihrer Produkte sich besonders gut verkauft haben. Legen Sie bei Ihrer Warenpräsentation den Fokus auf ebenjene Produkte und nutzen Sie beispielsweise weitere Aktionen, um diese zu bewerben.

Tipp #4 – Orientieren Sie sich an erfolgreichen Mitbewerbern

Ihr Ladengeschäft befindet sich an einem Verkaufsort, an dem sich bereits mehrere weitere Geschäfte befinden? In dem Fall sollten Sie darauf achten möglichst einzigartige Aktionen zu nutzen. Bewerben Sie nicht die gleichen Produkte, wie Ihr Geschäft „gegenüber“ und überlegen Sie sich, wie Sie aus der Masse hervorstechen können.

Tipp #5 – Weihnachtlich dekorieren – aber mit Persönlichkeit

So gut wie jedes Geschäft, wird sich optisch an die Weihnachtszeit anpassen. Auch im eigenen Ladengeschäft sollte man diesem Trend natürlich folgen – allerdings nicht blindlings! Kombinieren Sie weihnachtliche Elemente mit Dekorationen, die Ihrem eigenen Unternehmensdesign entsprechen. Bauen Sie weiterhin auf Farben, die konform zu Ihrer Unternehmensidentität sind und unterstreichen Sie diese lediglich mit Weihnachtsdekor. Vermeiden Sie in diesem Sinne also unbedingt weihnachtlich zu überdekorieren, da Sie auf diese Weise nicht bloß weniger hervorstechen, sondern womöglich auch den Fokus weg von Ihrer Ware lenken.

Tipp #6 – Sorgen Sie für eine übersichtliche Warenpräsentation

Desto näher Weihnachten rückt, desto voller können die Ladengeschäfte werden. Umso wichtiger ist es in all dem geschäftigen Treiben für eine sinnvoll strukturierte und aufbereitete Auslage zu sorgen. Aktionstische und Wühlmöglichkeiten bieten dabei die Möglichkeit mit relativ geringem Aufwand für mehr Verkaufsfläche zu sorgen, die speziell für Aktionsware genutzt werden kann.

Tipp #7 – Suggerieren Sie Ideen für Geschenke

Häufig sind potenzielle Kunden zur Weihnachtszeit auf der Suche nach Geschenkideen für Ihre Liebsten. Hierfür eignen sich bestimmte Produkte besser als andere. Überlegen Sie welche Ihrer Produkte sich gut zum Verschenken eignen und platzieren Sie diese am Point of Sale. Sortieren Sie diese Produkte auch nach Ihren Kundeninteressen. Welche Art von Geschenken, kann ein Kunde auf einer bestimmten Verkaufsfläche finden? Eine Beschilderung der nach Interesse sortierten Produkte kann bereits ausreichen, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen.

Tipp #8 – Bieten Sie Gutscheine an

Im Rahmen Ihrer Weihnachtsaktionen bietet es sich klassischerweise natürlich auch an auf Gutscheine zurückzugreifen. Zum einen können Sie Bestandskunden beispielsweise so etwas wie einen Treuebonus anbieten, aber auch Neukunden lassen sich durch limitierte Angebote locken. Gelten Ihre Gutscheine, auch über die Weihnachtszeit hinaus, so können Sie auch nach den festlichen Tagen noch mit wiederkehrender Kundschaft rechnen.

Tipp #9 – Zusatzleistungen können Wunder wirken

Überlegen Sie sich, was Ihnen zur Weihnachtszeit bei einem Besuch im Laden besonders in Erinnerung bleibt. Stellen Sie Ihre Mitarbeiter darauf ein auch unter hohem Stress noch besonders freundlich und geduldig mit Ihren Kunden umzugehen. Bieten Sie Ihren Kunden darüber hinaus aber auch beispielsweise kleine Leckereien, wie Weihnachtskekse an oder einen Service zum Einpacken Ihrer Geschenke an. Ihre Kunden werden es Ihnen danken!

 

 

Bildquelle Beitragsbild: Adobe Stock – AmazeinDesign

Winfried Lehnert

Leiter Vertrieb
Tel +49 89 746131-31
w.lehnert@niederberger-kramer.de

Wolfgang Mittermayr
Ladenbau- und Konzeptberatung
Tel +49 89 746131-50
w.mittermayr@niederberger-kramer.de

Bernadette Morandell
Gebietsverkaufsleitung Österreich & Südtirol
Tel +43 676 560 6222
b.morandell@niederberger-kramer.de